Transit (G)

Gemeinschaftsausstellung
mit Sabine Wild, Remy Mouton, Lothar Mayer, Ono Ludwig und Christine Keruth
in der Galerie en passant, Mommsenstraße 35, Berlin Charlottenburg


Matthias Hagemann behandelt zweimal das Thema der politischen Macht: Die Macht in Berlin ? plus zeigt die aktuellen Schaltzentralen, Die Macht in Berlin ? minus präsentiert im gleichen Format von 2,50m x 0,10m die Abwicklung der vorherigen Staatsarchitektur. Seine Phototechnik, der Analogstitch, spielt mit der Idee eines Panoramas, welches sich durch die Besonderheiten historischer Kameras und einen ständigen Wechsel des Standpunktes in eine sehr individuelle Interpretation verwandelt. Es wird förmlich eine ganze Geschichte auf einem Photo erzählt, die sichtbare Filmperforation unterstützt diesen Stil.

Dazu präsentiert der Künstler einige Arbeiten aus des Serie Abgefahren. In verschiedenen Metropolen der Welt hat er mit seiner großformatigen Camera Obscura, der BOXOCAM, Züge beim Verlassen des Bahnhofes auf poetische Weise eingefangen.


 
Zurück